Impressum
Förderkreis Galerie 21 e.V.
Postfach 1612
36037 Fulda
Tel. 0152 / 33867678

Vom Bonifatius bis hin zum Weihnachtsevangelium
(Fuldaer Zeitung, 25. November 2008)

 
Galerie 21 stellt Werke von vier Künstlern aus

FULDA Von Grafiken über Zeichnungen bis hin zu Malerei – die Weihnachtsausstellung der Galerie 21 in der Von Schildeckstraße, die am Montag eröffnet wurde, ist in diesem Jahr vielfältig.

Gleich vier Künstler zeigen auf der Kunsttreppe Fulda ihre Werke: Anita Badenhausen aus Marburg, Heiner Wolff aus Fulda, Karl Eichler aus Hosenfeld und Karlos Aha aus Engelhelms, der das Thema Weihnachten kalligrafisch aufgegriffen hat. „Ich habe das Weihnachtsevangelium in einem Schriftbild umgesetzt“, erklärt Aha und zeigt auf ein dunkelgrünes Werk am oberen Ende der Treppenausstellung. „In meinen Kalligrafien versuche ich, dass Text und Darstellung eine Einheit bilden.“ Einen ganz anderen Ansatz verfolgt Heiner Wolff. Er ist nach eigenen Angaben Griechenland-Fanatiker und zeigt in bunten Farben vor allem Helden aus der griechischen Mythologie wie beispielsweise Odysseus zwischen Skylla und Charybdis.

Die Zeichnungen von Karl Eichler sind im Gegensatz dazu sehr hell und bestechen vor allem durch eine präzise Malweise. Ein Werk fällt sofort ins Auge: Eichler hat den heiligen Bonifatius als Herz Buben dargestellt. „Schließlich ist er ein Trumpf der Fuldaer – aber eben mit Herz“, interpretiert der Künstler. Die Malerin Anita Badenhausen stellt hingegen abstrakte Landschaftsimpressionen, teilweise als Collage aus: „Ich arbeite in Schichten, bei einem Bild habe ich sogar einen Fetzen von einer französischen Litfasssäule verarbeitet.“ Die Geschäftsführerin vom Förderkreis Galerie 21, Rita Herzig, ist begeistert: „Die Künstler haben alle schon einmal hier ausgestellt und sind sehr beliebt.“


 


Arbeiten von Kurt J. Feldmann

Die Ausstellung geht bis Ende November 2019.